spielBühne goes Blutspenden

spielBühne goes Blutspenden

spielBühne goes Blutspenden

Wußten Sie, dass zwar 94% der Menschen Blutspenden für eine gute Idee halten, aber dass nur 4% es wirklich tun? Zu diesen illustren 4% wollte sich der Vorstand der spielBühne auch zählen und befand, dass man sich kollektiv zum Blutspenden treffen würde. Aufgrund der Aussschlusskritieren blieben dann leider nur noch zwei Personen übrig, nämlich Nadine und Peter. Die haben es aber auch durchgezogen … 🙂

Wir haben uns also am Gemeinzentrum St. Josef in Lingen getroffen und waren doch überrascht, wie lang die Warteschlange war. Corona holt scheinbar doch auch viel Gutes aus den Menschen heraus. Für Nadine und Peter war es das erste Mal, dass sie zum Blutspenden gegangen sind. Aber das war kein Problem, denn natürlich war der Ablauf und die Durchführung vom Deutschen Roten Kreuz professionell durchstrukturiert worden.

Nachdem beide einen Fragebogen mit zahllosen Fragen über Gesundheit, Krankheit und Zustand ausgefüllt hatten, gab es in der nächsten Station einen kurzen Check durch einen Arzt. Danach wurde man in den Spendenraum geführt, wo man einige Teströhrchen, Schläuche und Beutel in die Hand gedrückt bekam und sich dann auf einer Liege niederlassen konnte. Dort wurde man freundlich von den DRK-Helfern “angezapft”. Bei Peter wurden scheinbar Riesenvenen gefunden, denn die Blutspende von 500ml Blut dauerte wirklich nur ein paar Minuten. Bei Nadine dauerte es ein bisschen länger, ging aber auch überraschend schnell.

Man sieht es wegen der Maske nicht ganz so deutlich, aber Peter hat auch gute Laune beim Blutspenden.

Erleichtert und geschafft gab es im Anschluss noch das Snack-Paket mit belegten Broten, Wasser und Schokoriegel. Verdientermaßen !! Wir wollen jeden ermuntern, den exklusiven Kreis von Blutspendern weniger exklusiv zu machen. Geht Blutspenden! Klicken Sie hier, für Informationen zum Thema Blutspende und für den nächsten Termin in Ihrer Nähe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.