Die Vorstadtkrokodile – Teil 2: Der Countdown läuft

Die Vorstadtkrokodile – Teil 2: Der Countdown läuft

Die Vorstadtkrokodile – Teil 2: Der Countdown läuft

Es ist wie immer bei den größeren Produktionen: In der Woche vor der Premiere sind alle Beteiligten im Außnahmezustand. Wer selbst Theater spielt kennt wahrscheinlich die Anspannung, das Kribbeln. Der große Tag rückt näher und jeder wird sich bewußt, wie schnell der Premierentag da ist.

Seit Anfang der Woche wird jeden Tag geprobt. Bereits am Wochenende wurde das Bühnenbild ins Theater an der Wilhelmshöhe geschafft, jeden Abend findet im Anschluß an die Probe  Besprechung statt. Und es gibt eine Menge zu besprechen …

Diese Seile, die sogenannten Züge, spielen eine große Rolle bei Hannes‘ Mutprobe.

Das Licht wird eingeregelt, Züge werden geübt, die Gänge sind ganz andere als bisher im Probenbunker. Die Requisiten werden gecheckt, die Schminke wird getestet, Ton und Technik richten sich ein. Texthänger können nicht mehr generös weggenuschelt werden, denn allmählich wird es knapp mit der Zeit … Für alle ist es aufregend, spannend und anstrengend in dieser Woche.

Manchmal fragt man sich, warum man sich das alles antut. Man könnte seine freie Zeit doch viel entspannter verbringen. Aber spätestens bei der Premiere weiß man es. Wenn das Licht angeht, wenn man zum ersten Mal auf die große Bühne geht und anfängt zu sprechen, im Licht der Scheinwerfer, vor einem gefüllten Theatersaal mit Publikum. Es ist für die Menschen auf der Bühne ebenso eine Freude wie für die Menschen im Zuschauerraum. Und der Applaus ist die Krönung.

So wird es auch diesmal wieder sein, davon sind wir überzeugt. Die Vorstadtkrokodile von Max von der Grün hat uns schon in den letzten Monaten begeistert. Und sie werden auch das Publikum überzeugen. Am Sonntag, den 2. Dezember um 15 Uhr spielen wir die Premiere, am Freitag, den 7. Dezember um 19 Uhr spielen wir die Derniere. Und dazwischen werden wir täglich für zahlreiche Schulklassen aus der Region spielen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.