Der Talk – Podcast der spielBühne Lingen

spielBühne - Der Talk

„spielBühne – der Talk“ beschäftigt sich mit dem Amateurtheater. Die erste Staffel besteht aus vier Folgen und wird monatlich erscheinen. Es geht um emotionale Geschichten, lokale Projekte und großartige Persönlichkeiten aus der Amateurtheaterszene.

Falls Du etwas über unseren Service wie zum Beispiel die Kapitelmarken oder Shownotes erfahren willst, oder falls Du einen Hinweis auf gute Podcast-Apps suchst, dann klicke hier! Und wenn Du in Zukunft zeitnah und kompakt über Neuerscheinungen informiert werden möchtest, dann abonniere unseren Newsletter!



Folge 4 | 30. Juli 2021

Dies ist die die letzte Folge der Staffel – Staffelfinale sozusagen. Aber nicht die letzte Folge überhaupt, denn am 30. September kommen wir wieder. Dafür gibt’s heute noch was auf die Ohren. Zum einen, ein paar Impressionen von den Proben zu unserem Stück “Hilfe, die Herdmanns kommen”, dass wir am 1. Advent im Theater an der Wilhelmshöhe in Lingen aufführen wollen. Zum anderen haben wir ein interessantes und seltenes Schwerpunktthema: “Kabarett“. Dazu spricht Peter mit Heiko Röhl, dem Vorsitzenden der Bundesvereinigung Kabarett e.V. und mit Michael Ihringer, Autor, Kabarettist und Leiter der Kabarettakademie. Und da viele Hörer unsere Titelmelodie lieben, spielen wir sie zum Ende sogar ganz aus


Folge 3 | 24. Juni 2021

Die dritte Folge ist voll mit Infos. Denn wir erzählen etwas über das Festival “Theaterwelten“, das normalerweise im thüringischen Rudolstadt stattfindet, diesmal aber an einen anderen Ort verlegt wurde. Außerdem unterhält sich Peter mit mit dem Präsidenten vom Bund deutscher Amateurtheater (BDAT), Simon Isser. Dabei erfährt man einiges über die zahlreichen Arbeitsbereiche des BDAT und wie Lobby-Arbeit funktioniert. Und auch unsere Rubrik “Bühnengalerie” ist wieder interessant bestückt …


Folge 2 | 27. Mai 2021

In der zweiten Folge beschäftigen wir uns mit dem Thema “Vom Amateur zum Profi”. Peter unterhält sich darüber mit Martin Kluge. Er war in seiner Jugend Mitglied der spielBühne und hat unter anderem 1988 bei “Die Schneekönigin” mitgespielt. Nach seiner Ausbildung am Konservatorium in Wien hat er unter anderem in Linz sowie am Theater am Kurfürstendamm gespielt. Einigen Hörerinnen und Hörern wird er aus dem Fernsehen bekannt sein. Man kennt ihn aus Serien wie “Für alle Fälle Stefanie”, “St. Angela” oder der Rosamunde Pilcher Verfilmung “Wind über der See”. Heute lebt er in Südafrika und hat sich mehrere Standbeine aufgebaut, von denen er Peter erzählt.

Es wird auch eine neue Rubrik geben, in der sich dieses Mal das Impro-Theater “Die 5te Dimension” vorstellt. (http://www.5tedimension.eu/)


Folge 1 | 29. April 2021

In der ersten Folge gibt es ein Interview mit Norbert Radermacher zu hören. Er ist ein Urgestein in der deutschen Amateurtheater-Szene. Unter anderem war er der Gründer und Leiter des Theaterpädagogischen Zentrums Lingen (TPZ Lingen) bis 2006. Er ist Ehrenvorsitzender vom Bund deutscher Amateurtheater (BDAT), hat das Welt-Kinder-Theater-Fest (WKT) initiiert, dass alle vier Jahre an einem anderen Ort auf der Welt stattfindet und er hat mit Walter Edelmann zusammen die spielBühne Lingen gegründet. Für seine Arbeit im Bereich Amateurtheater, sowie Kinder- und Jugendtheater erhielt er (unter anderem) das Bundesverdienstkreuz erster Klasse und den Leopoldsorden von König Philippe von Belgien. Norbert Radermacher erzählt in seiner persönlichen Art über die Entwicklung des Amateurtheaters und der Theaterpädagogik und kann dabei mit vielen Anekdoten aufwarten.


Wir wollen im Podcast nicht nur über uns reden. Es gibt 2.500 organisierte Amateurtheatergruppen in Deutschland, die wahrlich genug Stoff zum Reden und Hören bieten. Amateurtheater ist ein eigener Kosmos. Es gibt zahllose Arbeitsbereiche vor, auf und hinter der Bühne, die wir den Hörern näherbringen wollen. Es werden Akteure aus verschiedenen Vereinen zu Wort kommen, ehemalige Spieler, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben und Verbandsfunktionäre, die erklären, wie das Netzwerken funktioniert. Hörer, die bereits in der Theaterszene unterwegs sind, finden darin hoffentlich auch ein interessantes Mittel, um zu hören,wie es “die Anderen” machen. Hörer, die darüber nachdenken, selbst Theater zu spielen, finden hier unterhaltsame Informationen.

Unser Podcast kann hoffentlich dazu beitragen, diesen Kosmos für Interessierte zu öffnen. Es geht um viel mehr, als einfach nur Theaterstücke zu produzieren. Es hat viel mit Emotionen zu tun, mit Verlässlichkeit. Und die Qualität kann mit kommerziellen Theatern durchaus mithalten.

Du möchtest Deinen Verein, Deine Bühne oder Deine Gruppe in unserer Rubrik "Bühnengalerie" vorstellen oder keine kurze Performance zum Besten geben? Dann schicke uns einfach eine Audio-Datei im WAV- oder MP3-Format. Die Vorstellung oder Perfomance sollte höchstens 120 Sekunden lang sein. Neben der Datei brauchen wir natürlich noch Infos, wer Dein Verein ist, und wer Ansprechpartner für uns ist. Das alles schickst Du an podcast@spielbuehne.de und wir setzen uns zeitnah mit Dir in Verbindung.

Wir freuen uns über jede Art von Rückmeldung. Und hinterlasse uns beim Podcast-Anbieter Ihrer Wahl gerne ein Sternchen und/oder einen Kommentar, denn das wird uns zukünftig helfen, besser gefunden zu werden und den Podcast zu einem Erfolg werden zu lassen.

Falls Du Wünsche oder Anregungen für Themen hast, dann benutze gerne unser Formular.

Du weißt ein Thema, das unbedingt in einer Folge unseres Podcasts vorkommen soll? Wir sind dankbar für jeden Vorschlag und jede Idee. Schreib uns einfach über das unten stehende Formular und wir finden sicher einen Weg, um Dein Thema in die Sendung zu bringen.

Falls Du Wünsche oder Anregungen für Themen hast, dann schick Sie uns gerne über das Formular.